Märchenerzählerin / Märchenerzähler Ausbildung | Märchenstiftung

Mutabor Märchenseminare – Schule für Märchen und Erzählkultur

Seit über fünfundzwanzig Jahren bilden wir Menschen im Erzählen aus. Das Fördern des eigenen Erzählpotentials und der Zugang zu den Inhalten der unterschiedlichen Märchenmotive ist uns ein Herzensanliegen. Aus der Schule für Märchen und Erzählkultur ist die Mutabor Märchenstiftung und der Mutabor Verlag entstanden. In gegenseitiger Unterstützung arbeiten wir daran, die Märchen und die Erzählkunst in die unterschiedlichen Bereiche des Alltags zu integrieren, sowohl in die Familien, wie in die Institutionen, in die Bildung oder auf der Bühne. Über fünfhundert Erzählende sind im Netzwerk der Erzählenden zusammengeschlossen und setzen sich gemeinsam für den qualitativen Einsatz der Märchen ein.

 

Ausbildung Märchenerzählen

Entdecken Sie einen alten, traditionellen Berufen neu: In der zweijährigen Ausbildung zur MärchenerzählerIn lernen Sie alle Aspekte des öffentlichen Vortragens von Märchen, der Sprache, Mimik und Gestik, um die Tradition des Geschichtenerzählens weiter zu pflegen. Die Märchenerzählenden bilden eine Brücke zwischen der alten Weisheit und dem Menschen der heutigen Zeit. Märchen frei zu erzählen ist eine ganz besondere Kunst, denn die Erzählerinnen und Erzähler vermitteln auf persönliche Art Lebensweisheiten in märchenhafter, lebendiger Formn. Das Märchenhafte steckt auch in unserer Zeit - durch die GeschichtenerzählerInnen kann es wieder entdeckt werden. 
Über siebenhundert Menschen haben sich bereits in der Kunst des Erzählens ausbilden lassen und dabei ein eigenes Repertoire und individuelle Stärken entdeckt, die sie im Alltag nutzen, ob in der Institution, in der Bildung, in der Pflege, Sozialarbeit oder auf der Bühne und Zuhause im familiären Umfeld.

Mehr erfahren

Grundlagenseminare

Was macht eine Geschichte zu einem Märchen? Wie können wir mit den Symbolen und Bildern des Märchens umgehen? Was sind eigentlich Kunstmärchen? Welche Märchen eignen sich für Kinder? Wie und wo finden die Märchen heutzutage ihren Platz im Alltag? An diesen zwei Tagen nehmen wir uns Zeit, den Schatz der Märchen wieder zu entdecken. Das wertvolle Hintergrundwissen wird ergänzt durch praktische Übungen und die Betrachtung der Symbolsprache von Beispielmärchen, um der Tiefe und Ganzheit eines Märchens näher zu kommen. Mehr als Tausenddreihundert Menschen haben sich Grundwissen in Bezug auf die mündlich überlieferten Märchen und die Erzählkultur angeeignet und auf diesem Wissen aufgebaut, ob als Einstieg in das Erzählen, im Bildungs- und Verlagswesen oder zur Vertiefung in der persönlichen Berufsarbeit oder den individuellen Interessen.

Mehr erfahren

Weiterführende Ausbildungsmodule

Aufbauend auf der Grundausbildung Märchenerzählen bilden sich die Erzählerinnen und Erzähler in verschiedenen Fachbereichen weiter. Sie erlernen die Symbolbetrachtung und den Dialog in der Symbolarbeit mit Märchen. In der Integrativen Märchenarbeit können sich die heilsamen Komponenten der Märchen entfalten, sei es bei der Begleitung von Menschen auf dem Lebensweg, in Therapie und Sozialarbeit oder bei der sinnlichen Gestaltung von Ritualen bei wichtigen Ereignissen in der Biografie. Bei der Kreativarbeit mit Märchen ist das Ziel eine möglichst umfassende Anregung zur Umsetzung von Märcheninhalten in schöpferische Prozesse in der eigenen kreativen Entwicklung und der Begleitung von Menschen verschiedener Altersstufen und koordinativer Möglichkeiten.
In unterschiedlichen Weiterbildungsseminaren werden weitere Themen aufgegriffen, wie die Auftrittsdramaturgie, Umgang mit Medien, Nutzung eigener Ressourcen und das Erzählen bei älteren Menschen.

Mehr erfahren