Das Bürli im Himmel - Schwank

Das Bürli im Himmel

Land: Schweiz
Region:
Kategorie: Schwank
Sisch emol es arms fromms Bürle gstorbe, und chunt do vor d‘ Himmelspforte. Zur gliche Zit isch au e riche riche Herr do gsi und het au i Himmel welle. Do chunt der heilige Petrus mit em Schlüssel und macht uf und lot der Herr ine; das Bürle het er aber, wies schint, nid gseh und macht d‘ Pforte ämel wieder zue. Do het das Bürle vorusse ghört, wie de Herr mit alle Freude im Himmel ufgno worde isch, und wie si drin musiziert und gsunge händ. Ändle isch es do wider still worde, und der heilig Petrus chunt, macht d‘ Himmelspforte uf un lot das Bürle au ine. S‘Bürle het do gmeint, s werd jetzt au musiziert und gsunge, wenn es chöm, aber do isch alles still gsi; me hets frile mit aller Liebe ufgno, und d‘ Ängele sind em egäge cho, aber gsunge het niemer. Do frogt das Bürle der heilig Petrus, worum das me be ihm nid singi wie be dem riche Herr, s‘geu, schints, do im Himmel au parteiisch zue wie uf der Erde. Do säit der heilig Petrus: „Näi wäger, du bisch is so lieb wie alle andere und muesch alle himmlische Freude gniesse wie de rich Herr, aber lueg, so arme Bürle, wie du äis bisch, chömme alle Tage e Himmel, so ne riche Herr aber chunt nume alle hundert Johr öppe äine.“

Quelle: O. Sutermeister, Kinder- und Hausmärchen der Schweiz, 1869

 

 

Eingelesen von der Mutabor Märchenstiftung auf www.maerchen.ch.