Goldenes Boddemaidschi in Oberlengnau - Sage

Goldenes Boddemaidschi in Oberlengnau

Land: Schweiz
Region:
Kategorie: Sage

Zwischen den Dörfern Endingen und Ober-Lengnau kommt man oberhalb der sogenannten Mûrstege zu einer Quelle; sie entspringt an dem Strassenbord, von dem der Fussweg über die dortige Mühle wieder in die Fahrstrasse einmündet, läuft dorten über die Strasse und geht in die nahe Surb. Ein halbhundert Schritte vor der Mündung dieses kleinen Feldwassers spielt die Sage von der goldenen Jungfrau, welche man das Boddemaidschi und die Boddebächlijumpfere nennt. Sie kommt weissgekleidet an dies Boddebächli, strählt da ihr Haar und hütet zugleich Schätze, nach denen man in früherer Zeit oftmals gegraben hat. Man begegnet der Jungfrau nicht selten, sieht auch keineswegs einen bösen Geist in ihr, passiert aber gleichwohl jene Stelle nicht eben gerne. Am Wegbord beim Ursprung der Quelle stand ein Schloss unbekannter Geschlechter, das Boddeschloss geheissen.

Band 1, Quelle: Ernst L. Rochholz, Schweizer Sagen aus dem Aargau, Band 1 Aarau, 1856, Seite 149

Eingelesen von der Mutabor Märchenstiftung auf www.maerchen.ch.