Projekt Sterntaler - Märchen als Therapie | Märchenstiftung

Sterntaler – Erzählen für Menschen in Pflege und Betreuung 

Mit dem Projekt Sterntaler fördern wir das Erzählen für pflegebedürftige Menschen in Institutionen oder zu Hause. Unsere professionellen MärchenerzählerInnen bringen Licht in den Alltag von Kindern, Senioren und Menschen in Pflegesituationen. Kontaktieren Sie uns für die Organisation einer Erzählveranstaltung.

 

Wissenswertes

Das Erzählen gehört zu den ältesten soziokulturellen Tätigkeiten der Menschheit. In den überlieferten Geschichten wurde nicht nur Wissen und Brauchtum weitergegeben, auch der Umgang mit Angst, Schwierigkeiten, die Überwindung von Sorge und Leid, wird thematisiert. Märchen bilden eine Brücke zur eigenen Erinnerung. Alle Sterntaler-Erzählenden führen ihre Tätigkeit unter Einhaltung ethischer Grundprinzipien durch. Sie sind an einen Verhaltenskodex gebunden, der auf die besondere Situation von Menschen in Pflege und Betreuung abgestimmt ist. Sie bringen berufliche oder langjährige Erfahrung in Pflege- und Betreuung mit und haben eine zweijährige Erzählausbildung abgeschlossen. Dies ermöglicht ihnen, frei und lebendig zu erzählen und auf die Zuhörenden einzugehen. Mehr erfahren Sie in unserer Infobroschüre.

Sterntaler - für wen?

Eine Märchen-Sternstunde kann für eine Einzelperson oder für eine Gruppe, innerhalb einer Institution oder privat gebucht werden. Angehörige können eine Erzählerin oder einen Erzähler auch für einen Jubiläumsanlass oder einen Geburtstag in der Institution oder zu Hause engagieren. Bewährt haben sich regelmässige Zyklen über das Jahr. Das Erzählen im familiären Bereich eignet sich ganz besonders als Geschenk. Es sind unvergessliche Momente mit bleibender Erinnerung für die Beschenkten und die Angehörigen. In Familien mit betreuten Kindern tun Märchen-Sternstunden auch den Geschwistern gut. Neben dem regelmässigen Erzählen, gibt es viele festliche Höhepunkte, bei denen sich Märchen-Sternstunden integrieren lassen, wie Advent und Weihnachten, oder rund um die Jahreszeiten, Jubiläen oder Geburtstage.
Berichte über das Erzählen in Institutionen für Kinder oder Erwachsene sind in unterschiedlichen Fachpublikationen erschienen. Lesen Sie hier den Beitrag in Wohnen extra und in der Zeitschrift Märchenforum Nr. 75 (Erzählen für italienischsprachige SeniorInnen) und Nr. 76 (Bei Sterntaler-Erzählenden zu Besuch.

 

Aktuell: Tag der Kranken 2022

Es ist wieder soweit: Am Tag der Kranken, dem 6. März 2022 wird in der Schweiz für einsame und kranke Menschen erzählt. Ausgebildete Erzählende mit beruflichem Wissen aus der Pflege besuchen Menschen, die in Institutionen oder zu Hause leben und wenig Angehörige haben oder durch schwere Krankheit vereinsamt sind. Dank Spenden können dieses Jahr mehr Einsätze finanziert werden. Wer noch Menschen kennt, die in Pflege und Betreuung sind, und sich über eine Märchen-Sternstunde freuen würden, kann sich direkt an die Projektverantwortliche von Sterntaler wenden.

 

Sterntaler-Erzählende buchen

Es ist ganz einfach, eine Märchen-Sternstunde zu buchen. Es stehen rund vierzig zertifizierte Sterntaler-Erzählende zur Verfügung.  Wählen Sie aus der Liste der Erzählenden eine zertifizierte Sterntaler-ErzählerIn in ihrer Nähe. Das Honorar beinhaltet die gewissenhafte Vorbereitung und Auswahl für die individuelle Situation der Zuhörenden und die umfassende Gestaltung der Erzählrunde vor Ort (ab CHF 330.00). Wünschen Sie eine individuelle Beratung?

Kontakt:
Die Leiterein der Projektes Sterntaler, Susanna Ackermann-Wittek, beantwortet gerne Ihre Fragen:
Kontakt: 0041 (0)79 606 12 38, E-Mail


 

Spenden für Sterntaler

Ihre Spende fliesst direkt in das Projekt Sterntaler und kommt Menschen in Pflege und Betreuung zu Gute. Für kleine und grosse Menschen oder für Menschen von 4-104 Jahren. Gerne können Sie auch das Erzählen am Tag der Kranken unterstützen. Wir freuen uns über Ihren Beitrag!

PC Kto Nr.: 60-342868-1
IBAN: CH23 0900 0000 6034 2868 1
Zweck: Sterntaler

Spenden über PayPal

 

Referenzen 

Hier finden Sie einige Beispiele von Institutionen bei denen das Erzählen für Menschen in Pflege und Betreuung regelmässig oder zu besonderen Gelegenheiten integriert wird: 
Tertianum, Luzern; Kirchfeld, Haus für Betreuung und Pflege, Horw; Sawia, Stiftung Wohnen im Alter, Zürich; Inselspital Kinderklinik, Bern; Pflegeheim Rehalp, Zürich; Zentrum Schönberg, Demenz und Palliativ Care;  Stiftung Mühlehalde, Wohnheim für Sehbehinderte, Zürich; Lindenpark, Stiftung für das Alter, Hünenberg; Alterswohnheim Rietli, Aarwangen; Kantonsspital, Luzern; Viva Luzern Eichhof, Luzern; Wohngruppe Pflegezentrum Wiborada, Bernhardzell; Residenz Hugo Mendel Stiftung, Zürich; Alzheimer und Demenz Kompetenzzentrum Sonnweid, Wetzikon; Ferienwoche Fragile, Verein für Hirnverletzte Menschen; Stiftung Alterswohnen in Albisrieden, Pflegewohnungen Oasis I+II für italienisch sprechende Menschen; Alterszentrum Lindenbaum Spreitenbach, für italienisch sprechende Menschen und Dementen Abteilung