Märchen aus der fernen Heimat  - Förderung des interkulturellen Dialogs

In der Schweiz leben Menschen aus zahlreichen Ländern und Kulturen. Das Ziel dieser besonderen Geschichtensammlung ist die Förderung des interkulturellen Dialogs mit Märchen aus der Herkunft von Menschen, die hier eine neue Heimat gefunden haben. Geschichten aus dem eigenen Land sind starke Identifikationsträger, weil sie viel traditionelles Vermächtnis bewahren. Sie können das Verständnis für die Vielfalt der Kulturen fördern und Gelegenheit bieten, Gemeinsamkeiten zu erkennen. Denn alle Menschen auf der Welt, so erzählen es die Märchen, sind auf der Suche nach dem Glück.

Interkultureller Dialog
Es wurden bereits Märchen aus Ländern wie Palästina, Tibet, Afghanistan, Iran, Äthiopien, Sri Lanka, der Ukraine und vielen anderen zusammengestellt und neu formuliert, so dass sie sich auch für den Deutschunterricht eignen. Bei der Geschichtenwahl wurde auf ein unterschiedliches Lesealter geachtet. So können auch Schulen diese Märchen verwenden, um im Unterricht den interkulturellen Dialog zu fördern oder Verbindungen zur fernen Heimalt sichtbar zu machen. Ein Interview mit kurdischen Märchenerzählern finden Sie hier.

Eine Brücke zu fremden Kulturen
Dank der Mithilfe von Menschen aus anderen Kulturen und weiteren ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern stehen Märchen in der Ursprungssprache oder in Englisch zur Verfügung, um den Einsatz im Integrationsunterricht zu erleichtern. Bisher wurden Märchen in vierzehn verschiedene Sprachen übersetzt. Wir freuen uns über jede Übersetzung, die wir realisieren können.

Zurück zur Übersicht

 

Anzahl Märchen: 72
Ausgezeichnet (Uiguren, Schwank)
Das goldene Mädchen aus dem Kürbis (Sudan, Zaubermärchen)
Das kluge Bauernmädchen (Türkei, Novelle)
Das Kürbismädchen (Libanon, Zaubermärchen)
Das Pferd und der Tiger (Uiguren, Fabel/Tiermärchen)
Das Salz und das Teekraut (Tibet, Zaubermärchen)
Das Zeichen der Quaste (Libanon, Schwank)
Das Zungenfleisch (Kongo, Bantu, Novelle)
Der Adler und die Hühner (Ukraine, Fabel/Tiermärchen)
Der Affe und das Kamel (Tibet, Fabel/Tiermärchen)
Der Fäustling (Ukraine, Fabel/Tiermärchen)
Der Frosch als Prahlhans (Uiguren, Fabel/Tiermärchen)
Der Fuchs (Georgien, Fabel/Tiermärchen)
Der Fuchs und das Rebhuhn (Tschetschenien, Fabel/Tiermärchen)
Der Fuchs, der Krebs und die Schildkröte (Türkei, Fabel/Tiermärchen)
Der Hase, der Elefant und das Nilpferd (Sudan, Fabel/Tiermärchen)
Der Hund und das Chamäleon (Togo, Newe, Fabel/Tiermärchen)
Der hungrige Hund (Togo, Legende)
Der Junge mit der Yamswurzel  (Nigeria, Zaubermärchen)
Der Kaufmann und der Papagei (Afghanistan, Novelle)
Der kluge Arzt (Somalia, Schwank)
Der König und sein Sohn (Georgien, Novelle)
Der Rat der Mäuse (Eritrea, Fabel/Tiermärchen)
Der Rat des Malam (Nigeria, Hausa, Novelle)
Der Schatz (Irak, Zaubermärchen)
Der Schweigetrank (Ukraine, Schwank)
Der tapfere Näsni (Tschetschenien, Schwank)
Der Topf, der ein Kind bekam (Libanon, Schwank)
Der wunderbare Birnbaum (Tibet, Schwank)
Die beiden Freunde (Sri Lanka, Novelle)
Die drei Haare des Dämons (Palästina, Zaubermärchen)
Die glückliche Frau (Syrien, Novelle)
Die Himmelskette (Sudan, Mythe/ätiologisches Märchen)
Die kleine Forelle und die grosse Bohne (Ukraine, Fabel/Tiermärchen)
Die Knotenschnur (Syrien, Novelle)
Die Schuld abschieben (Sri Lanka, Novelle)
Die Weisheit des Lebens (Irak, Novelle)
Dschuha und der König (Palästina, Schwank)
Du da an meinem Tor (Jemen, Novelle)
Genug! (Äthiopien, Formel-/Kettenmärchen)
Hase und Elefant (Syrien, Fabel/Tiermärchen)
Hetscho, der Faulpelz (Georgien, Zaubermärchen)
Hundert Wölfe (Ukraine, Schwank)
Jbene (Palästina, Novelle)
Knüppel aus dem Sack (Türkei, Zaubermärchen)
Küchenschabe zu verkaufen (Kongo, Yansi, Formel-/Kettenmärchen)
Kurdische Gastfreundschaft (Kurdisch, Schwank)
Nim-Kuni (Afghanistan, Zaubermärchen)
Schaman und Dschauhara (Jemen, Novelle)
Vom Frost (Ukraine, Zaubermärchen)
Vom reichen alten Mann (Äthiopien, Novelle)
Von den Talenten (Afghanistan, Schwank)
Warum das Flusspferd im Wasser lebt (Nigeria, Efik, Fabel/Tiermärchen)
Warum die Giraffe einen langen Hals hat (Kongo, Fabel/Tiermärchen)
Warum die Hand nach dem Moskito schlägt (Togo, Ewe, Fabel/Tiermärchen)
Wer ist nun der Maler? (Afghanistan, Fabel/Tiermärchen)
Wer war der Grösste? (Tschetschenien, Schwank)
Zahi und Zahia (Libanon, Balbeek-Hermel, Nord Bekaa, Libanon, Zaubermärchen)
Zwei Männer und zwei Esel (Eritrea, Schwank)
Diese Website nutzt Cookies und andere Technologien, um unser Angebot für Sie laufend zu verbessern und unsere Inhalte auf Ihre Bedürfnisse abzustimmen. Sie können jederzeit einstellen, welche Cookies Sie zulassen wollen. Durch das Schliessen dieser Anzeige werden Cookies aktiviert. Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Cookie Einstellungen

Diese Cookies benötigen wir zwingend, damit die Seite korrekt funktioniert.

Diese Cookies  erhöhen das Nutzererlebnis. Beispielsweise indem getätige Spracheinstellungen gespeichert werden. Wenn Sie diese Cookies nicht zulassen, funktionieren einige dieser Dienste möglicherweise nicht einwandfrei.

Diese Webseite bietet möglicherweise Inhalte oder Funktionalitäten an, die von Drittanbietern eigenverantwortlich zur Verfügung gestellt werden. Diese Drittanbieter können eigene Cookies setzen, z.B. um die Nutzeraktivität zu verfolgen oder ihre Angebote zu personalisieren und zu optimieren.
Das können unter Anderem folgende Cookies sein:
_ga (Google Analytics)
_ga_JW67SKFLRG (Google Analytics)
NID (Google Maps)